Hygienekonzept Huberwirt

 

Allgemeine Informationen für die Mitarbeiter

Um einen in Maßen wirtschaftlichen und vor allem sicheren Ablauf für Mitarbeiter und Gäste ermöglichen zu können, sind weitreichende Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen nötig. Diesen Maßnahmen ist unter allen Umständen Folge zu leisten. Nur ein lückenloses Konzept und eine lückenlose Umsetzung kann uns allen Sicherheit und Gewissheit bieten, Schritt für Schritt wieder hochzufahren.

Das Konzept sieht vor, die Betriebe in unterschiedliche Bereiche zu trennen, um so klare Abgrenzungen und die Nachverfolgbarkeit zu gewährleisten. Die aktive Kontrolle des Konzepts ist essenziell.

 

Verantwortlichkeiten

Für jeden Bereich wird ein Beauftragter benannt – allen Bereichen steht der Gesamt-Hygienebeauftragte vor. Dieser arbeitet in enger Abstimmung mit der Geschäftsleitung.

Vorab werden die Hygienebeauftragten an einer Schulung teilnehmen.

Alle Mitarbeiter werden vor dem erstmaligen Wiederbeginn unterrichtet und müßen das vorbereitete Belehrungsformular unterschreiben.

 

Lieferanten/Warenannahme

  • Bei der Warenannahme tragen die Mitarbeiter Mundschutz.
  • Warenannahmen erfolgen nur noch nach Vereinbarung.
  • Die Lieferanten betreten nach Möglichkeit nicht das Haus.
  • Die Lieferanten haben den Anweisungen des Personals Folge zu leisten.
  • JEDER Lieferant muss sich in einer Liste eintragen mit Datum, Uhrzeit, Name, Unternehmen, Unterschrift, sofern er das Haus trotzdem betreten muß.
  • Kontakt auf ein Minimum reduzieren.

 

Allgemeine Vorschriften für Mitarbeiter

Grundsätzlich sind die vorhandenen Hygienemaßnahmen unter allen Umständen einzuhalten und in besonderem Maße auszuführen. Das ist mehr denn je Grundlage des Arbeitens!

Jedem Mitarbeiter muss explizit klar sein, dass ein fahrlässiger Umgang mit den Hygieneregeln in der aktuellen Zeit unsere Gäste, die Kollegen und die Existenz des Arbeitsplatzes aller gefährdet. Fahrläßige Ansteckung gefährdet den eigenen Arbeitsplatz und den der Kollegen.

  • Bei Tätigkeiten, die nur von zwei Beschäftigten gemeinsam ausgeführt werden können, müßen beide Beschäftigten einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Auch während den Pausenzeiten müßen Abstände eingehalten werden.
  • Der Betrieb sorgt für ausreichend Schutzausrüstung, Handschuhe, Desinfektionsmittel, Waschgelegenheiten mit Flüßigseife und Handtücher, sowie Mundschutz. Die Mitarbeiter sind für die Instandhaltung zuständig.
  • Maßnahmen und Verhaltensregeln müßen vom Mitarbeiter vor der Arbeitsaufnahme schriftlich anerkannt werden.
  • Falls möglich wird nur noch der Personaleingang verwendet!
  • Als Erstes: Hände waschen!
  • Pro Umkleide: MAXIMAL 1 Mitarbeiter gleichzeitig bzw. maximalem Abstand.
  • Auch im Bereich, der nur für Mitarbeiter gedacht ist, an den Mindestabstand halten.
  • Personalräume werden mehrmals täglich gelüftet.
  • In allen Bereichen ist vor Dienstbeginn dafür zu sorgen, dass Hygiene, Schutzartikel und Spender aufgefüllt sind.
  • In Bereichen, wo kein Mindestabstand möglich ist, ist unbedingt ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Niesen, Husten und Räuspern nur in die Armbeuge!
  • Nicht in die Haare oder das Gesicht fassen.
  • Es wird ein Pausenplan (s. Dienstplan) erstellt, welcher von den Bereichsleitern geführt und kontrolliert wird. Genauso ist das vorbildliche Verhalten von Rauchern sicherzustellen.
  • Auch während den Pausen wird Abstand gehalten.
  • Alle Besprechungen (Service, Küche, Meeting) finden nur noch mit Abstand statt.
  • Auch in den Raucherbereichen muss die Abstandsregel eingehalten werden.

 

Allgemeiner Umgang mit dem Gast

Das Tragen eines MUND-NASEN-Schutz, sowie von HANDSCHUHEN ist PFLICHT beim Umgang mit dem Gast!

  • Kein Körperkontakt, kein Händeschütteln, kein Schulterklopfen im Vorbeigehen.
  • Kommuniziert wird mit einem Abstand von mind. 1,5 Metern.
  • Beim Servieren und Abräumen von Speisen und Getränken nicht sprechen.
  • Die Gäste auf die Abstandsregelungen, Vorreservierungen und Aufnahme von Daten hinweisen.
  • Die Allgemeinen Hinweise in den Schaubildern beachten.
  • Aktiv mit dem Gast kommunizieren und über die Maßnahmen informieren.
  • Reinigungs- und Sicherheitskonzepte ansprechen, um Sicherheit zu vermitteln.

Eingang

  • Desinfektionsmittel werden im Eingangsbereich des Hauses und in den Toiletten zur Verfügung gestellt.
  • Verhaltenshinweise und Hinweise für die Gäste werden gut sichtbar angebracht.
  • Dem Gast ein Gefühl von Sicherheit vermitteln!

Ankommen des Gastes

  • Gästelisten mit Name einer Hauptperson, Personenanzahl, Telefon-Nr. und Ankunftszeit müssen 4 Wochen gespeichert werden.
  • Gäste dürfen nur mit Reservierung direkt platziert werden.
  • Bei unreservierten Gästen Name einer Hauptperson, Personenzahl, Telefon-Nr., Ankunftszeit notieren.
  • Die Reservierungsliste liegt nur für den Service-Mitarbeiter sichtbar im Restaurant.
  • Der Platz im Restaurant wird gezeigt, es werden keine Stühle gezogen!
  • Garderobe den Gästen selbst aufhängen lassen, oder mit an den Platz nehmen.

Essen am Pass holen und servieren

  • Genaue Laufwege für alle allgemein vereinbaren, um Abstand zu wahren.
  • Jede Speise, egal ob kalt oder warm, wird mit Touchons gefasst.
  • Beim Laufen im Restaurant möglichst 1,5 m Abstand halten und nur einzeln an den Tisch treten.
  • Das Essen wird dem Gast eingestellt; sitzt der Gast zu weit entfernt, wird es auf dem Tisch eingestellt und durchgeschoben.

Service & Abräumen

  • Gäste, die nicht mit dem Arm erreicht werden, sollen den Teller durchschieben.
  • Eingedeckt wird nur mit Handschuhen.
  • Weinservice sollte mit einem Abstand von 1,5 m stattfinden.
  • Weinkarte wird als QR-Code auf die Speisekarten gedruckt.
  • Um den Kontakt zu verringern, werden Weinflaschen am Tisch eingestellt.
  • Speisekarten werden nach jedem Gast gereinigt.
  • Keine Zucker & Salzmenagen bzw. Olivenöl am Tisch einstellen. Nur auf Verlangen des Gastes bringen und sofort wieder abservieren.
  • Speisen nicht ansagen. Nur bei Rückfragen von Gästen Informationen geben.

Bezahlen und Allgemeines

  • Reservierungsannahmen sind nur bis max. 4 Erwachsene aus max. 2 verschiedenen Haushalten + minderjährige, im Haushalt lebende Kinder erlaubt. Der Gast muß hier wahrheitsgemäße Angaben machen.
  • Keine Gruppenreservierungen, keine Hochzeiten, Familienfeiern etc.
  • Das EC-Gerät wird nach jeder Benutzung desinfiziert.
  • Die Tischwäsche wird nach jedem Gast gewechselt!
  • Nach jeder Servicerunde alles reinigen!
  • Eindecken mit Stoffservietten & Stoffhandschuhen.
  • Trockene Luft soll vermieden werden, deshalb nach Möglichkeit oft Lüften!
  • Buffetangebote (nur Tellerservice), Stammtische etc. sind untersagt.
  • Mitarbeiter müssen den Mund-Nasen-Schutz täglich mind. 1 x wechseln. Handschuhe nach Bedarf täglich mehrmals wechseln.

Gästetoiletten

  • Die Reinigung wird vom Personal in einer aushängenden Liste eingetragen.
  • Hygieneregeln werden ausgehängt.
  • Jedes zweite Pissoir wird gesperrt.
  • Gäste werden gebeten, evtl. falls der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, vor den Toiletten auf dem Gang zu warten.

Kontrolle nach Geschäftsschluss

  • Nach Geschäftsschluß wird der Arbeitsplatz gründlich gereinigt, das schließt ein:
  • Telefone, Laptop, Kasse & Büroutensilien
  • Theke & Arbeitsbereiche
  • Plexiglasschutz

 

Verhalten bei einem offensichtlich erkrankten Gast der Symptome von COVID-19 zeigt

  • !  Abstand halten und Ruhe bewahren
  • !  Den Gast bitten, möglichst separiert Platz zu nehmen
  • !  Umgehend den Chef/die Chefin informieren
  • !  Sollte niemand schnell „greifbar“ sein und offensichtlich sein, dass der Gast erkrankt ist, haben Sie das Recht, den Service für diesen Gast einzustellen
  • !  Arzt verständigen!

 

Küche

  • Tägliches Wechseln der Arbeitskleidung wird vorausgesetzt: Kochjacke, Schürze, Arbeitskleidung; Reinigungstücher häufig wechseln.
  • Beim Anrichten und Produzieren der Speisen wird Abstand gewahrt!
  • Das Probieren der Speisen erfolgt nur noch über Einzelentnahme (nicht aus dem Topf!)
  • Es muss darauf geachtet werden, dass Probierlöffel direkt gereinigt und nur einmal verwendet werden!
  • Arbeitsmaterialien möglichst häufig heiß waschen, da Hitze Viren abtötet.
  • Nach jedem Service wird sowohl die Küche als auch die Spülküche gereinigt.
  • Arbeitsbretter nach Mittag- und Abendservice in der Spülmaschine reinigen.
  • Benutzte Geräte werden direkt gereinigt, desinfiziert und nie von mehreren Personen gleichzeitig benutzt.
  • Bodenreinigung täglich nach dem Abendservice inklusive der Abflüsse.
  • Der Handreinigungsplan ist einzuhalten.
  • Die Temperaturen der Spülmaschinen sind täglich zu kontrollieren.
  • Die Küche ist in verschiedene Bereiche einzuteilen, ein Austausch von Arbeitsgeräten oder Messer ist zu vermeiden.
  • Wenn der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann, muss auch in der Küche Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

 

Infektionsnotfallplan

Bei ersten Anzeichen einer Erkrankung, insbesondere Husten, Fieber oder Atembeschwerden:

  • !  nicht zur Arbeit gehen
  • !  telefonisch mit dem Hausarzt Kontakt aufnehmen.

Sollten diese Symptome am Arbeitsplatz auftreten, ist folgendermaßen zu verfahren:

  • !  Der betroffene Mitarbeiter sowie der Erstversorger müßen sofort einen Mund-Nasen-Schutz anziehen.
  • !  Die Person in einem separaten Raum isolieren bzw. Kontakt zu weiteren Personen vermeiden.
  • !  Der Vorgesetzte ist sofort zu informieren.
  • !  Zur Ermittlung der Infektionskette Kontaktpersonen am Arbeitsplatz oder in unmittelbarer Nähe notieren.
  • !  Den Hausarzt des Mitarbeiters telefonisch informieren.
  • !  Den Mitarbeiter unter Einhaltung aller Hygienevorschriften umgehend nach Hause schicken.
  • !  Die Räume, in denen sich der Mitarbeiter aufgehalten hat, gut lüften.
  • !  Sämtliche Kontaktflächen (Arbeitsplatz, Telefon, Tastatur, Türgriffe, Toilette etc.) werden gründlich gereinigt und desinfiziert.

Ohne ärztliche Abklärung muss der Mitarbeiter für 14 Tage in häusliche Quarantäne bevor die Arbeit wieder aufgenommen wird.




Huberwirt für #dahoam !!!

Auch nach unserer Wiedereröffnung am Mittwoch den 27. Mai 2020
können Sie weiterhin Genussmomente #dahoam
aus Alexander Hubers Küche vorbestellen.
Abholzeit immer Samstag zwischen 11 und 14 Uhr
Vorbestellung bis spätestens Freitag 15 Uhr

Bestellung bitte an info@huber-wirt.de


Das wöchentlich wechselnde Menü finden Sie unter Genussmomente#dahoam

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Öffnungszeiten

Mittag & Abend
von Mittwoch bis Sonntag

12.00 Uhr bis 14.30 Uhr (letzte Reservierungsannahme 13.30 Uhr)
18.00 Uhr bis 23.00 Uhr (letzte Reservierungsannahme 20.00 Uhr)
Sonntag letzte Reservierungsannahme 19 Uhr
Montag & Dienstag Ruhetag / Feiertage geschlossen

close-link

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Wir informieren Sie über unsere aktuellen Veranstaltungen und Specials.
ANMELDEN
close-link